Dreharbeiten im „Rosenkrug“ – KULTURnetzWERK mit dabei

Die Region Hannover feiert am 01. November 2021 ihr 20-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass initiiert das Team Kultur der Region ein Filmprojekt. Für jede Kommune – insgesamt 21 –  soll ein jeweils 3-minütiger Videoclip entstehen und dadurch u.a. dargestellt werden, welche „Kunst-Schätze sich in der jeweiligen Kommune heben lassen, wie aktiv die Kulturszene vor Ort ist und warum ein Besuch des Ortes sich lohnen würde. Kurz: Das kulturelle Leben in den Gemeinden der Region Hannover soll sichtbar gemacht werden.

Filmschaffende aus der Region konnten sich für dieses Filmprojekt bewerben und wurden schließlich den 21 Kommunen zugelost. Für Neustadt ist es die Filmproduktionsfirma ANACHROM geworden. Deren Firmengründer und Regisseure Florian Brand und Martin Jehle kamen dann am 13. Juli 2021 für die Dreharbeiten, die in der Altrewa-Stiftung im Rosenkrug stattfanden, nach Neustadt.

Wegen der aufwändigen Planungen im Vorfeld der Dreharbeiten, wandte sich Evelyn Barz, als verantwortliche Mitarbeiterin der Stadt Neustadt an das KULTURnetzWERK Neustadt, da dieser seit 2013 bestehende Verein über zahlreiche Kontakte zur Kunst- und Kulturszene im Neustädter Land verfügt.  Anja Sternbeck, Andrea Grams, Tanja Soroka und Gudrun Bischoping waren für den Verein an der Organisation der Filmaufnahmen beteiligt.

Die Grundidee für das Drehbuch war, im „Rosenkrug“ eine Ausstellung mit Werken von diversen Neustädter KünstlerInnen und kulturell tätigen Vereinen, die auch Mitglieder des KULTURnetzWERKs sind, filmisch zu dokumentieren.

Neben den Mitgliedern dieses Personenkreises waren auch das Künstler-Paar Anna und Marek Konarski, sowie die international bekannte Body-Painterin Gesine Marwedel, die Mitarbeiter der Altrewa-Stiftung, Matthias Kostrzewa und Olaf März, Evelyn Barz, als Vertreterin der Stadt Neustadt, Martin Drebs für „Bordenau liest“, als auch VertreterInnen des Filmclubs Neustadt, der Waldbühne Otternhagen und des Kunstvereins Neustadt erschienen.

Rolf Manske im Gespräch mit Anna Konarski

Wie anstrengend so ein Filmdreh sein kann, hatte sicher niemand der 26 Teilnehmenden geahnt. Zunächst mussten alle Fenster geschlossen bleiben, damit kein Straßenlärm nach innen dringt. Bei 28 Grad Außentemperatur und schwül-warmer Luft war das demnach eine sehr schweißtreibende Angelegenheit. Zudem musste am Set absolute Ruhe herrschen und so manche Szene auf Anweisung der Regie vielmals wiederholt werden. Zum Ende der Dreharbeiten hin wurden mit einigen Protagonisten noch Interviews geführt, mit teilweise herausfordernden Fragen vom Regisseur Florian Brand. Es dauerte insgesamt gut fünf Stunden, bis alles im Kasten war.

 Filmclub Neustadt hängt Plakate auf

Gelobt wurde seitens des Filmteams, dass man mit den Ausstellungsräumen der Altrewa-Stiftung im Rosenkrug eine sehr ansprechende Neustädter Kulturstätte ausgewählt habe und alle Mitwirkenden und OrganisatorInnen gut mitgearbeitet hätten.

 Andrea Grams mit ihren Werken

Wie das Endergebnis, also nach der Bearbeitung im Schneideraum, aussehen wird, darf nun mit Spannung erwartet werden. Alle 21 Kurzfilme aus den Gemeinden der Region Hannover werden am 01. November des Jahres veröffentlicht.

Burkhard Grams, Brigitte Schwanke und Anja Sternbeck im Gespräch (v lks.)

Wir haben einige Fotos vom Filmdreh geschossen, die hier angeschaut werden können: Dropbox KNW – Fotos

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

Liste der Mitwirkenden bei den Dreharbeiten:

Altrewa Bürgerstiftung/Altrewa Sammlung:

Tanja Soroka

Olaf März

Matthias Kostrzewa

Filmteam Firma Anachrom:

Florian Brand und Martin Jehle

Stadt Neustadt:

Evelyn Barz

Vorstand und KünstlerInnen KULTURnetzWERK:

Andrea Grams (Vorstand)

Anja Sternbeck (Vorstand)

Jörg Baumann (Vorstand)

Marek und Anna Konarski

Burkhard Grams

Claudia Steen

Rolf Manske

Brigitte Schwanke

Filmclub Neustadt:

Gudrun Bischoping, Wolf-Dietmar Seidel, Lena und Wilfried Kuhl,

Kunstverein Neustadt:

Rita Steinbach-Spennhoff, Klaus Ricke, Waltraud Lena Weichbrodt, Ute Richter

„Bordenau liest“:

Martin Drebs

Waldbühne Otternhagen:

Ralf Frank

Sonstige:

Bodypainterin, Gesine Marwedel mit Maja

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X